Vortrag

Das gibt es zu sehen …

Wie riecht der Wald im Herbst? Wer bellt denn da so heiser und unheimlich in der Nacht? Was passiert, wenn ein wütendes Wildschwein direkt auf mich zu rast? Ist der beste Moment des Tages, beim Morgenkaffee dem Eichhörnchen dabei zuzuschauen, wie es seinen Kogel baut, oder eher mit einem Feierabendbier am Feuer die Fledermäuse beim Jagen zu beobachten? Und wie viele Lagerfeuerabende braucht es, um mich vom Städter zum Waldschrat zu machen?

Anschaulich, anekdotenreich und kurzweilig berichten wir in unserem Multimedia-Vortrag anhand von schönen Bildern, kurzen Filmen und Textpassagen aus unserem Buch "Kaffee mit Käuzchen - Unser Traumhaus im Wald" (Erscheinungstermin 4. März 2019) von unseren Naturentdeckungen und den Eigenheiten des Waldes und seiner Bewohner. Wir erzählen Euch, wie wir überhaupt am Feuer im Wald gelandet sind und wie sich unser Leben nach dem Kauf unserer einsamen Forsthaus-Ruine verändert hat.
Mehr und mehr wird unser Leben von Tages- und Jahreszeiten, vom Wetter und den Notwendigkeiten geprägt, die ein Leben im Outback so mit sich bringt. Wir sägen und spalten Brennholz für den Winter, denn unser Haus wird nur von einem Holzofen beheizt. Wir füllen unseren Vorratskeller mit selbst angebautem Gemüse und pumpen unser Wasser aus einem eigenen Brunnen empor. Eine Solaranlage und Carstens bestandener Jagdschein sind weitere Schritte in Richtung Autarkie, die wir immer im Hinterkopf haben, seit wir mal in unserem Haus eingeschneit waren.

Die jahrelangen Renovierungsarbeiten am Haus und das spartanische Leben auf der Dauerbaustelle - zum Beispiel mit einer zur Außendusche umfunktionierten Gießkanne - verlangen uns starke Nerven und sehr viel Durchhaltevermögen ab. Aber unsere sich immer weiter entwickelnde gemeinsame Vision und unsere Liebe zueinander sind stark. Und so folgen wir - fast immer unbeirrt - unserer Idee von Freiheit und Glück, an der wir Euch in unserem zweistündigen Programm gern teilhaben lassen möchten.

 

Ein Hinweis für interessierte Veranstalter: Das gesamte Equipment für Bild und Ton bringen wir selbst mit! 

Nach unserem Vortrag wisst Ihr, …

  • … wie wir am Feuer im Wald gelandet sind.
  • … wie ein Leben in Alleinlage im Wald so ist.
  • … warum einem im Wald gar nicht langweilig werden KANN.
  • … wie es sich anfühlt, eine Wolfsspur am eigenen Gartenzaun zu entdecken.
  • … dass man einem wütenden Wildschwein besser nicht in die Quere kommt.
  • … wie inspirierend es ist am Feuer im Wald, die Einfachheit zu finden.
  • … kurzum wie man zum Waldschrat wird.

"Am Feuer im Wald" in Eurer Nähe

So ist das Feedback

»Die Buchpremiere von »Kaffee mit Käuzchen« mit Franziska und Carsten Jebens am 28. Februar 2019 bei stories! war eine großartige Veranstaltung. Wir haben so viel positives Feedback von unseren Gästen bekommen, die alle neugierig darauf waren, wie sich die beiden ihren Traum vom Leben im Wald erfüllt haben. Und sie wurden belohnt: Unterhaltsam, kenntnisreich und mit einer perfekt gemachten Multimediapräsentation haben Franziska und Carsten uns für eineinhalb Stunden mit in ihren Wald genommen. Wir waren dabei, als das Forsthaus renoviert wurde, haben miterlebt, wie aus dem heruntergekommen Gemäuer ein Traumhaus im Wald wurde, lernten die Tiere kennen und durften einen Blick in die Speisekammer werfen. Spätestens als Franziska auf der Gitarre zum projizierten Lagerfeuer sang, hatten alle Gänsehaut.
Ein tolles Buch, ein wunderbarer Abend.«
Bettina Bermbach  •  stories! Die Buchhandlung in Hamburg

»Der Besuch der Waldschrate in unserer Buchhandlung war ein besonderes Erlebnis: wir erlebten die Geschichte der Jebens, wie sie sich aufmachten, ein Haus und ein Waldstück zu erobern. Fröhlich erzählten sie von ihren manchmal waghalsigen Vorstellungen und Erlebnissen und wie sie alles doch immer wieder mit ihrer gelassenen Art meisterten. Wunderbar warmherzig vorgetragen waren wir zum Schluss verzaubert und mitten in ihrem Zauberwald, inklusive Lagerfeuer und unvergleichlichem Gesang. Ein Abend, den man so schnell nicht vergessen wird. Wir denken an euch, ihr Waldschrate!«
Das Team der Thalia Universitätsbuchhandlung in Rostock

»Ein autarkes Leben zu zweit, ein fast musealer Lebensstil - Franziska und Carsten Jebens wohnen mitten im Wald. Sie haben ein verrottetes Forsthaus flott gemacht und Wege gefunden, von dort aus Geld zu verdienen. Wie sein Ausstieg aus dem urbanen Alltag ablief, erzählt das aufgeschlossene Paar begeistert und selbstironisch. Franziska Jebens beschreibt vieles in ihrem Buch: „Kaffee mit Käuzchen“. Aber das Waldleben geht weiter und liefert immer neue Erfahrungen.Wenn die Jebens' mit Hündin „Schmiddie“ zu Lesungen anreisen, dürfen ihre Zuhörer - wie jüngst im Heimatmuseum Zingst - ein gewohntes Bild streichen: „Autorin am Pult, Wasserglas, Hüsteln, Seitenrascheln“. Sie erleben einen heiteren, sinnfällig komponierten Vortragsabend. Vergnügt und liebevoll werfen sich die Eheleute Episodenbälle zu. Mit Fotos, Musik und Videosequenzen veranschaulichen sie ihre „Verwaldschratung“, erzeugen viele Lacher, zuletzt sogar Lagerfeuerromantik mit Gesang zur Gitarre. Und falls sich die Frage aufdrängt: Nein, einen verwilderten Eindruck machen die beiden ganz und gar nicht.«
Ulrike Buchmann • Museumshof Zingst

»Im Rahmen der Leipziger Buchmesse konnte ich Franziska und Carsten mit ihrem Vortrag über ihr Buch "Kaffee mit Käuzchen" im Waldpädagogischen Zentrum OberHolzHaus Leipzig erleben. In dem wunderschönen Ambiente in einem Holzblockhaus mit Kaminfeuer war ich sofort mit hineingenommen in das Abenteuer der Erfüllung ihres Lebenstraumes, das die beiden ihren Zuhörern so anschaulich und lebendig schildern.
Durch die Lichtbilder und die von Franziska vorgelesenen Textpassagen aus ihrem Buch und dazwischen den Berichten der beiden, konnte ich mir so richtig vorstellen, was sie gefühlt  haben auf diesem Weg, der keineswegs einfach und oft Verzweiflung und Hoffnung nebeneinander aber auch kleine Wunder erleben ließ. Ich habe durch diesen Abend meine innere Sehnsucht wieder entdeckt und dass es Menschen gibt, die eine ähnliche Vision haben und diese Stück für Stück verwirklichen. Das macht Mut!«
Kathrin Bartnik • Leipzig